Wartezeiten in der PKV?

Antworten
JürgenZ
PKV Kenner
Beiträge: 68
Registriert: 06.05.2011, 17:05

Wartezeiten in der PKV?

Beitrag von JürgenZ » 31.08.2011, 00:39

Hallo,

neulich habe ich von allgemeinen Wartezeiten bei der privaten Krankenversicherung gehört. Gibt es diese Regelung tatsächlich in der Krankenversicherung? Das würde ja bedeuten, dass man während dieser Wartezeit möglichst nicht krank werden darf, weil man dann die Kosten aus der eigenen Tasche bestreiten müsste. Das halte ich aber für verdammt gefährlich. Was ist denn, wenn ich gerade während der Wartezeit einen schweren Unfall hätte oder eine schwere Erkrankung eintreten würde? Dann wäre ich persönlich zumindestd wirtschaftlich ruiniert. Ich könnte nicht die Kosten für eine Operation und einen langen Krankenhausaufenthalt bezahlen. Ist so eine Regelung mit Wartezeiten bei der privaten Krankenversicherung überhaupt zulässig?

Gruß

Jürgen

Gertrud
PKV Kenner
Beiträge: 66
Registriert: 06.05.2011, 17:06

Re: Wartezeiten in der PKV?

Beitrag von Gertrud » 31.08.2011, 10:07

Hallo Jürgen,

in der privaten Krankenversicherung gibt es tatsächlich Wartezeiten. Die meisten Versicherer haben eine allgemeine Wartezeit von 3 Monaten, bevor die Versicherung in Anspruch genommen werden kann. Soviel ich weiß, sind die Versicherer aber verpflichtet, während dieser Zeit Leistungen bei Verletzungen durch Unfälle zu übernehmen. Wenn aber in dieser Zeit eine schwere Erkrankung auftritt, hat man tatsächlich Pech gehabt. Einige Versicherer oder ein Einzelfällen werden sogar Wartezeiten bis zu 8 Monate vereinbart. Diese gelten meist für zahnärztliche Behandlungen und Psychotherapie. Auch Leistungen für eine Schwangerschaft werden in dieser Zeit oft ausgeschlossen. Aber die Allgemeinen Versicherungsbedingungen in der privaten Krankenversicherung verzichten auf Wartezeiten, wenn ein direkter Übergang aus einer anderen Krankenversicherung oder der gesetzlichen Krankenkasse erfolgt und dort bereits für den Zeitraum der Wartezeiten Versicherungsschutz bestand. Insofern ist ein lückenloser Versicherungsschutz dann doch gewährleistet.

Liebe Grüße

Gertrud

Antworten