Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Antworten
Suse
PKV Kenner
Beiträge: 24
Registriert: 24.03.2012, 13:24

Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Beitrag von Suse » 30.03.2012, 16:23

Ich habe einen Artikel gelesen, der von der Aussage der Verbraucherzentralen über das mögliche Ende der PKV berichtet. Angesichts der Beitragserhöhungen von bis zu 30 Prozent würden die privaten Krankenkassen sich irgendwann selbst auflösen. Die Verbraucherzentrale fordert, dass es möglich sein solle, innerhalb einer Kasse leichter den Tarif zu wechseln. Was meint ihr, schaffen die privaten Krankenkassen sich im Laufe der Zeit selbst ab?

MargotF
PKV Kenner
Beiträge: 24
Registriert: 23.03.2012, 14:01

Re: Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Beitrag von MargotF » 30.03.2012, 16:36

Ich weiß nicht, ob die privaten Kassen so schnell aussterben werden, wer einmal dort versichert ist, kommt nicht mehr so schnell aus dieser Versicherung wieder raus. Ich habe von Zahlen gelesen, die aussagen, dass die PKVs um durchschnittlich zwei Prozent ihre Beiträge anheben. Soweit ich weiß, kann man innerhalb einer Kasse jeder Zeit den Tarif wechseln.

Kurt
PKV Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 22.03.2012, 15:55

Re: Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Beitrag von Kurt » 30.03.2012, 21:11

Ich finde die PKV-Beiträge gerade für ältere Menschen recht hoch. Ich kenne Zahlen, nachdem die Prämie bei einigen Rentnern über 60 Prozent der Rente in Anspruch nimmt, wenn man dann nur eine mittelmäßige Rente bekommt, ist das ein ganz schöner Kostenfaktor. Ich finde, für die älteren Privatkassenpatienten müsste es Reformen geben, damit die Prämien im Alter nicht endlos ansteigen.

Bagira
PKV Kenner
Beiträge: 14
Registriert: 20.09.2010, 15:31

Re: Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Beitrag von Bagira » 05.04.2012, 16:09

Ja, die PKV hat schon so ihre Schwächen (siehe Beitragssteigerung im Alter), aber wenn ein Selbständiger es nciht schaftt sich "vernünftig" um seine Altersvorsorge zu kümmern... Egal.

An einigen Problemen ist die PKV auch selbst Schuld, zb durch diese Billigtarife. Aber einige haben wohl erkannt das nicht so gut um ihre Zukunft ausssieht und steuern jetzt mit mehr Transparenz und gutem Willen entgegen, wie die DKV. Die jetzt vor allem die Probleme mit den Beitragssteigerungen im Alter und den Schwierigkeiten beim Tarifwechsel in Angriff nehmen wollen.

Conferio
PKV Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.02.2012, 12:25

Re: Verbraucherschutz kritisiert private Krankenversicherung

Beitrag von Conferio » 11.04.2012, 19:01

Mittelfristig werden sich zwangsweise Änderungen ergeben. Da kein Modell auf Dauer finanzierbar ist, wird es zu einer Grundsicherung kommen. Es gibt für das Modell der GKV so wie es praktiziert wird keine Rechtsgrundlage mehr. 160 GKV Vorstände und Verwaltungskosten........ Staatliche Fürsorge funktioniert auf Dauer nie. Dieses Gesundheitssystem ist zu einem Selbstbedienungsladen von Ärzten und Pharmaindustrie verkommen. Ab 2020n wenn hohe Aufwendungen für Pensionen zu machen sind und die Ankunft der Minirentner beginnt.....dann gehts los.

Antworten