FinanceScout24 - seltsame Vermittlungen

Antworten
möglichstgesund
PKV Kenner
Beiträge: 51
Registriert: 09.05.2011, 19:00

FinanceScout24 - seltsame Vermittlungen

Beitrag von möglichstgesund » 06.08.2011, 14:19

Moin,

ich habe neulich mal einen Versicherungsvergleich durchgeführt für eine private Krankenzusatzversicherung. Dabei bin ich auf FinanceScout24 geraten und dachte mir, dort gut aufgehoben zu sein, weil die Scout-Seiten ja allgemein sehr gut sind. Allerdings weiß ich gar nicht ob die wirklich alle von demselben Betreiber sind, aber ist ja auch egal. Ich hatte mich für eine Verischerung entschieden, die dort auch als preisgünstigste angezeigt wurde. Den Antrag stellt man dann direkt bei FinanceScout, vermutlich, um dort die Provision zu sichern. War mir auch egal, weil Vermittler ja nun einmal auch von etwas leben müssen. Was mich dann allerdings erstaunt hat war, dass ich schließlich die Vertragsunterlagen von einem ganz anderen Unternehmen erhielt, als von dem, das ich ausgewählt hatte. Dabei handelt es sich um ein Versicherungsunternehmen, bei dem ich aber nicht versichert sein möchte. Was denk sich der Vermittler dabei, einfach zu einem anderen Versicherer weiter zu leiten. Vor allem wurden ja meine kompletten Daten an einen Versicherer gegeben, zu dem ich nicht möchte.

Gruß

Möglichstgesund

Ratlos
PKV Kenner
Beiträge: 52
Registriert: 08.05.2011, 23:02

Re: FinanceScout24 - seltsame Vermittlungen

Beitrag von Ratlos » 07.08.2011, 14:08

Hi Möglichstgesund,

so etwas habe ich auch schon erlebt. Ich gehe mal davon aus, dass FinanceScout zu den übrigen Scout-Seiten gehört, denn das Logo und die Aufmachung sind ja gleich. Sie sind von Ökotest gut bewertet und genießen auch allgemein ein hohes Ansehen. Deshalb finde ich es umso ärgerlicher, dass es zu solchen Verwicklungen kommt. Vielleicht war es so, dass das Angebot der ursprünglichen Versicherung so nicht mehr gehalten werden konnte, aber dann hätte man dich zumindest informieren und um dein Einverständnis bitten müssen. Ich halte es ohnehin so, dass ich mich auf den Vergleichsseiten schlau mache und dann noch Mal auf den Seiten der jeweiligen Anbieter nachsehe. Meistens stelle ich die Anträge dann auch direkt an die Anbieter. Ist zwar auch nicht ganz fair, weil die Vergleichsseiten-Betreiber von irgend etwas leben wollen und da meist von den Provisionen profitieren, aber man sieht ja, was dabei herauskommt.

LG

Tina

Antworten