sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Einst von Anhängern der Naturheilkunde gegründet, ist die Continentale Krankenversicherung heute ein modernes Versicherungs-Unternehmen mit einem umfassenden Leistungspaket in der PKV. Neben Kranken-Vollversicherungen für Selbstständige & Freiberufler bietet die Continentale verschiedene private Krankenzusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte an.
Antworten
derbear
PKV Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 13.05.2012, 12:03

sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Beitrag von derbear » 13.05.2012, 12:13

Hallo Liebe Versicherte,

die Continentale hat mich unberechtigter Weise eiskalt aus der Versicherung rausgeworfen. Ich hatte danach versucht jemanden aus dem Vorstand anzurufen!!---Fehlanzeige,-- die reden nicht mehr mir Dir... Obwohl ich bis Mitte Mai noch ben Beitrag bezahlt habe, ersetzen die Schweine Backen nicht meine Arzt Rechnung über ca. 160 Euro. Die bezahlten Beiträge sind auch weg. Werde versuchen über das Bundes- Verfassungs- Gericht meine Kohle zurück zu bekommen. ZDF Frontal wäre auch nicht schlecht hier zu nutzen.

Als Auchtung mit dieser Armerikanischen Versicherung. Das sind ""Kriminelle wie Sie m Buche stehen!

Regina
PKV Kenner
Beiträge: 75
Registriert: 06.05.2011, 16:04

Re: sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Beitrag von Regina » 17.05.2012, 19:42

Hallo derbaer,

das sind aber üble Anschuldigungen, die du da gegen die Continentale aussprichst. Eigentlich ist das eine ganz seriöse Versicherung und von solchen Geschichten habe ich noch nie etwas gehört. Es muss doch einen Grund geben, warum man dir den Versicherungsschutz gekündigt hat. Private Krankenversicherer können nicht einfach so ohne Grund ihre Versicherten "rausschmeißen". Wenn die Arztrechnung noch während der Vertragslaufzeit angefallen ist, muss man sie auch ersetzen. An deiner Stelle würde ich mit meinem Anliegen zu einem Rechtsanwalt gehen, wenn du keine Möglichkeit mehr siehst, dich mit dem Versicherer im Guten zu einigen. Allein die Öffentlichkeit hilft dir auch nicht weiter. Wenn du ein Recht hast, das dein Vertragspartner nicht anerkennt, dann hilft juristische Unterstützung weiter.

Lieben Gruß

Gertrud

brma1963
PKV Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2012, 16:38

Re: sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Beitrag von brma1963 » 29.05.2012, 09:56

Hallo,

vielleicht ist das mit dem Rausschmiss noch Glück!
Meine Frau ist seit 9 Monaten bei der Continentale PKV versichert und bekommt auch den Heilpraktiker bezahlt.
Jetzt war sie ein paar mal wegen Nackenverspannungen beim Heilpraktiker und hat jedes Mal nur ein Bruchteil erstattet bekommen. Nun hat die Continentale herausgefunden das sie vor der Versicherung bereits schon mal wegen Nackenverspannungen beim Heilpraktiker war und fordert nun 1500,-€ Risikoaufschlag nachträglich und 160,-€ monatlich mehr. Das ist ein Aufschlag von mehr als 50%!!
Aus diesen beruflich bedingten Nackenverspannungen (meine Frau ist selber Heilpraktiker und massiert Füße) hat die Continentale nun eine Abenteuliche Diagnose mit Wirbelsäulenerkrankungen und chronischer Nervenentzündng gebastelt.
Sie wird sehen das sie so schnell wie möglich aus dieser Kasse rauskommt. Ich dachte immer die gesetztlichen Kassen wären schlechter aber so etwas habe ich bei der TK noch nicht erlebt.
Da gibt es keine Vertrauensbasis mehr.
Ich kann nur alle warnen eine private Krankenversicherung bei der Continentale abzuschließen. Die bezahlen immer nur das Minimum und ziehen dich nachher noch über den Tisch wenn man mal Leistungen in Anspruch nehmen will.

Lieben Gruß
Bruno

wokra
PKV Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2012, 08:04

Re: sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Beitrag von wokra » 26.11.2012, 08:22

Ja, so ist es mir auch ergangen.
Bis zur ersten Artztrechnung, nach 13 bezahlten Beiträgen, ging alles gut.
Aber dann wurde der Vertrag aus fadenscheinigen Gründen einfach rückwirkend gekündigt.
Beiträge bezahlt, auf der Rechnung bleibst Du sitzen.

NEUE KV
PKV Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 30.10.2012, 16:11

Re: sinnlose Kündigung der bestehenden Versicherung

Beitrag von NEUE KV » 29.11.2012, 19:42

WOKRA: erstmal tut es mir leid für Sie - das ist keine schöne Erfahrung. Aber, nicht böse sein, in meiner Erfahrung als unabhängiger Makler rührt soetwas einfach daher, dass die Gesundheitsfragen nicht einwandfrei beantwortet wurden. Da sind Sie vielleicht einfach schlechte beraten worden (wenn Sie einen Berater hatte und nicht online gegangen sind) und die Gesundheitsfragen - vorvertragliche Anzeigepflicht - sind nunmal ein ganz wichtiges Thema für die Versicherung.
Insbesondere die CONTI hat bei den Tarifen ECONOMY und COMFORT ein sehr regides Auswahlverfahren in der Antragsprüfung. Auch wir als Makler bekommen für unsere Mandanten manchmal da enorme Risikozuschläge oder Ablehnungen, wo wir nur den KOpf schütteln können -aber anders als durch diese rigide Politik lassen sich die günstigen Tarife einfach nicht aufrechterhalten. Wer ganz gesund zur CONTI kommt, hat einen sehr günstigen und guten Tarif. WEr nicht so 100% gesund ist, geht besser gar nicht erst hin...oder wird halt abgelehnt.
Ich kann ohne genaue Information, was der Kündigungsgrund war, Ihren Fall nicht weiter kommentieren, außer dass Sie halt bei einem besonders strikten Versicherer gelandet sind.
Jetzt wird es schwierig werden, eine andere deutsche PKV zu finden....suchen Sie sich einen sehr guten und unabhängigen Makler, sonst wird das nichts. und wenn Sie eine Vorerkrankung haben, die bei allen zur Ablehnung führt, mal die Angebote von EWR-Dienstleistern anschauen - die sind da meist etwas entspannter und arbeiten mit Einzel-Ausschlüssen, wo deutsche PKV komplett ablehnen. Ist nicht für Jeden etwas, aber für Viele, die durchs deutsche Netz fallen.

Antworten